Photo © Axel Schmidt
Photo © Axel Schmidt

Justizzentrum Wuppertal

 Retour à la liste des projets
Lieu
Wuppertal, Allemagne
Année
2005

Architektur im Spannungsfeld zwischen Historie und Zeitgeist: ein neues Justizzentrum errichtet im Kontext zweier denkmalgeschützter Gerichtsbauten auf der sogenannten Gerichtsinsel in der Wupper. Der Entwurf trägt sowohl dem städtebaulich herausragenden Stellenwert dieses Ortes Rechnung als auch der Entwicklung der Justizbehörde zu einer bürgernahen, transparenten Institution.

Der Abriss der Vorgängerbebauung - ein Aluminiumhochhaus aus den Sechzigerjahren - ermöglichte die Neudefinition des Gebäudeensembles auf der Gerichtsinsel. Aufgrund seiner besonderen Lage und in Analogie zu bestehenden Wuppertaler Stadtstrukturen wurde dem neuen Justizzentrum ein Identität stiftender Platz vorgelagert. Dieser wird von drei Seiten durch das historische Landgericht, das Amtsgericht und den Neubau eingefasst. Die vierte Seite wird durch das Hartmannufer, den Fluss sowie die Schwebebahntrasse definiert.

Das Justizzentrum gliedert sich in drei Bereiche, den 6-geschossigen Neubau mit seinem zentralen Zugangsgebäude sowie die beiden Bestandsbauten. Der Neubau führt den Duktus der historischen Gerichtsgebäude als massives Bauwerk mit Lochfassade fort und bildet in seiner Proportionalität und Materialität den Abschluss des Gebäudeensembles auf der Gerichtsinsel. Zugleich öffnet er sich durch seinen doppelgeschossig verglasten Sockel in den Stadtraum.

Bauherr
BLB NRW

BGF
25.625 m²

Wettbewerb
1. Preis 2001

Auszeichnung
BDA Wuppertal 2007, Anerkennung guter Bauten

Autres projets de HPP Architekten GmbH

Köln Rheinhallen
Köln, Allemagne
LVM 7
Münster, Allemagne
Bennigsenplatz 1 – B1
Düsseldorf, Allemagne
Emporio / Unilever-Haus
Hamburg, Allemagne
Santander Consumer Bank
Mönchengladbach, Allemagne
Henkel Asia-Pacific and China Headquarters
Shanghai